• Eugène Delacroix

Eugène Delacroix

Eugène Delacroix gilt als der führende Meister der französischen Romantik und als überragende Künstlerpersönlichkeit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seine Werke stießen zunächst auf heftige Ablehnung, doch durfte er noch vor seinem Tod 1863 öffentliche Anerkennung in reichem Maße erfahren. Mit Bildern, in denen er durch spannungsvolle Kontraste große Gefühle gestaltete, arbeitete er gegen die Erstarrung der akademischen Malerei und wies der Kunst neue Wege. Diese Freiheit machte ihn wiederum zu einem Vorbild für Künstler wie Monet, Degas, Cézanne, van Gogh und Picasso. Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über Eugène Delacroix' unvergleichlich vielfältiges Werk. Seine Gemälde, Zeichnungen und Lithographien beziehen ihre Themen aus der Literatur, der antiken Mythologie oder der christlichen Bildwelt. Daneben hat er politisch aktuelle Ereignisbilder, einfühlsame Porträts, melancholisch-stille Genredarstellungen, Tierbilder von höchster Lebendigkeit, aber auch Landschaften und Stillleben geschaffen. Viele Werke zeigen exotische Motive aus Marokko und Algerien – Länder, die Eugène Delacroix 1832 selbst bereist hat. Die Kultur und das Licht Nordafrikas prägten sein Schaffen für Jahrzehnte. Kennzeichnend sind die Kraft und die fein ausgewogene Harmonie der Farben in seinen Werken -Delacroix gilt daher als einer der großen Koloristen der Kunstgeschichte. Die Publikation erscheint anlässlich der aktuellen Sonderausstellung "Eugène Delacroix" der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe (von 01. November 2003 bis 01. Februar 2004), in der rund 200 Leihgaben aus bedeutenden Museen Europas und Nordamerikas, darunter der Louvre in Paris und das Metropolitan Museum in New York, sowie aus verschiedenen Privatsammlungen gezeigt werden. Der aufwendig bebilderte Katalog enthält neben Erläuterungen zu sämtlichen Werken fundierte Aufsätze namhafter Delacroix-Kenner aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz, darunter Barthélémy Jobert (Grenoble/Paris), Vincent Pomarède (lyon), Peter Rautmann (Bremen), Arlette Sérullaz (Paris), Ursula Sinnreich (Basel) und Margret Stuffmann (Frankfurt a. M.).


Festeinband 25 cm x 31 cm 400 Seiten 160 Farb- und 270 S/W-Abbildungen Deutsch Lieferbar ISBN 978-3-936636-13-0 2003

Künstler:

Eugène Delacroix

Herausgeber:

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Texte:

Holger Jacob-Friesen, Barthélémy Jobert, Vincent Pomarède, Astrid Reuter, Dorit Schäfer, Klaus Schrenk, Margret Stuffmann, Peter Rautmann, Ursula Sinnreich

Direkt beim Verlag bestellen:

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Kontaktformular

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Für den Kehrer Newsletter anmelden:

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Folgende(n) Newsletter möchte ich abonnieren:

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.