• Moa Petersén Eighth Day Wonder – Jerry N. Uelsmann

Moa Petersén Eighth Day Wonder – Jerry N. Uelsmann

Der amerikanische Fotograf Jerry N. Uelsmann (1934–2022) war eine wegweisende Figur in der Geschichte der Fotografie. Mit seinen anfangs kontrovers rezipierten Fotomontagen und Doppelbelichtungen katalysierte Uelsmann den Übergang von modernistischer zu postmoderner Fotografie. Jahrzehnte vor digitalen Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop schuf Uelsmann seine Fotomontagen aus mehreren Negativen in der Dunkelkammer. Seine surrealistischen, spirituellen und geistreichen Bilder entstanden seit den 1950er- Jahren bis an sein Lebensende. Die vorliegende erste Biografie, verfasst von der schwedischen Fotohistorikerin und engen Freundin Uelsmanns Moa Petersén, behandelt seine Rolle als Erneurer traditioneller Paradigmen der Fotografie und den historischen Kontext, der ihn geprägt hat. Einige Werke werden hier erstmals veröffentlicht.


Festeinband ca. 24 x 30 cm 224 Seiten ca. 170 Farbabbildungen Englisch In Vorbereitung ISBN 978-3-96900-098-4

Künstler:

Jerry N. Uelsmann

Texte:

Moa Petersén

Design:

Kehrer Design

Direkt beim Verlag bestellen:

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Kontaktformular

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Für den Kehrer Newsletter anmelden:

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Folgende(n) Newsletter möchte ich abonnieren:

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.