Kehrer Newsblog

19-07-2017 / 12:14

Bereits zum fünften Mal finden in der Kehrer Galerie in Berlin die Book Talks statt, erneut mit spannenden Gästen. Die perfekte Gelegenheit, die Künstlerinnen und Künstler persönlich kennenzulernen, Einblicke in die neuesten Buchprojekte des Kehrer Verlages zu erhalten und signierte Bücher zu erstehen!

Wir laden alle, die am Wochenende in der Hauptstadt sind, herzlich zu unseren fünften Book Talks in die Potsdamer Straße ein! Dieses Mal zu Gast in der Kehrer Galerie: Tara Bogart, Christian Mader, Michael Horbach und Yvonne Mueller & Leif Bennett.

 

Tara Bogart - A Modern Hair Study

Die aus Wisconsin stammende Fotografin Tara Bogart lebt heute in Paris und fand in der französischen Hauptstadt die Inspiration für A Modern Hair Study: In der Bibliothèque Nationale entdeckte sie eine alte Fotografie von Nadar, die eine junge Frau mit hochgestecktem Haar zeigt, von hinten fotografiert und mit keck entblößtem Nacken. Die 1856 abgelichtete Marie Laurent wurde zum Ausgangspunkt von Bogarts neuem Projekt, einem Porträt einer ganzen Generation, anonym und intim zugleich.

 

 

Christian Mader - The Missing Link

Christian Mader erzählt mit seinen Fotografien aus Japan von einer Gesellschaft, die uns Europäern oft fremd und unergründlich erscheint. Es sind alltägliche Szenen, die Mader auf seiner Reise eingefangen hat, und doch schleicht sich beim Betrachter der Verdacht ein, etwas stimme nicht. In einem Land, wo alles eine tiefere Bedeutung zu haben scheint, versagen unsere westlichen Interpretationen und intuitiven Deutungsversuche.

 

 

Michael Horbach - Sehnsucht. Schlüsselwerke aus der Sammlung Michael Horbach

Der Selfmademan Michael Horbach möchte die Welt verbessern – ein gewagtes Vorhaben, dem sich der Kunstsammler wacker stellt: mit Stipendien für junge Künstler, einem dichten Ausstellungsprogramm und mit seiner Stiftung, die insbesondere in Afrika und Lateinamerika Familien und Kleinstunternehmer unterstützt. Horbach treibt eine Sehnsucht nach mehr Gerechtigkeit, seine Sammlung weckt Sehnsucht nach fernen Ländern, fremden Farben und neuen Gerüchen.

 

 

Yvonne Mueller & Leif Bennett - Inside the Carlton Hotel Johannesburg

Die Schweizer Künstler Yvonne Mueller und Leif Bennett entdeckten während ihrer sechs Monate in Südafrika das verlassene 5 Sterne Carlton Hotel. Das einst beste Hotel nicht nur Johannesburgs, sondern der ganzen südlichen Hemisphäre, wurde 1997 geschlossen. Aus Angst vor Besetzung und Vandalismus werden die 600 Zimmer auf 31 Stockwerken rund um die Uhr bewacht. Viel hat sich in diesen Räumen ereignet, in den nun gespenstisch leeren Sälen wurden wegweisende Entscheidungen getroffen.

 

 

In lockerer Runde und entspannter Atmosphäre wird Klaus Kehrer gemeinsam mit seinen Gästen deren neueste Buchprojekte besprechen. Dank Videoprojektion können die Besucher nicht nur zuhören, sondern auch zusehen: Wir wünschen allen Liebhabern von Kunst- und Fotografie viel Spaß beim Blättern und Plaudern!


Bisher keine Kommentare

Sie mussen eingeloggt sein um einen Kommentar abschicken

klicken hier um sich einzuloggen

« zurück
© Developed by CommerceLab

Direkt beim Verlag bestellen:

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Kontaktformular

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Für den Kehrer Newsletter anmelden:

Dies ist ein Pflichtfeld!
Dies ist ein Pflichtfeld!
Folgende(n) Newsletter möchte ich abonnieren:

* Bitte füllen Sie diese Felder auf jeden Fall aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.